DIY-Möbel: Kreative Möbel einfach selbst gebaut

Möbel kaufen kann jeder! Und Möbel selber bauen? Eigentlich auch. Denn mittlerweile findet man eine ganze Menge an tollen Ideen und Anleitungen für DIY-Möbel. Oft braucht man nicht einmal viel Material, um sich etwas ganz Individuelles zu erschaffen. Mit selbst gebauten Möbeln sorgt man dabei nicht nur für Individualität in den eigenen vier Wänden, auch eine ordentliche Portion Charme sowie eine spezielle Wohlfühlatmosphäre kommen noch kostenlos dazu. Ob Hobby- oder Profi-HeimwerkerInnen – beim Möbelbauen sind einem fast keine Grenzen gesetzt.

 

Upcycling-Möbel – aus Alt mach Neu

Wer seine ganz eigenen Wohnideen umsetzten möchte, braucht dazu oft nicht einmal eine Unmenge an Werkzeug und Material. Oft reichen schon ein paar Handgriffen, um Bestehendes einfach zu etwas Neuem umzufunktionieren. Upcycling lautet hier das Zauberwort. Da wird aus einer alten, ausrangierten Weinkiste plötzlich ein neuer Couchtisch oder ein einzigartiges Nachtkästchen. Leiter werden zu Regalen umfunktioniert und Bücher zu Hocker. Eine Platte hier, ein paar Schrauben da und schon ist aus dem alten Möbelteil, das eigentlich auf den Sperrmüll sollte, ein exklusives Möbelstück entstanden. Ebenfalls groß im Trend liegt das Möbelbauen mit Paletten. Palettenmöbel eignen sich dabei sowohl für drinnen als auch für draußen. Paletten sind überhaupt ein sehr dankbares Utensil für DIY-Möbel. Aus ihnen kann man nämlich wirklich fast alles bauen.

Der erste Schritt zum Einzelstück

Allerdings erscheint für manche Möbel selber zu bauen noch immer als eine große Hürde. Doch wenn man es einmal selbst versucht hat, sieht man, dass es oft keine große Hexerei ist. Bereits aus simplen Ideen und wenig Material können große Endergebnisse entstehen. Wer sich zum Beispiel einen Tisch bauen möchte, braucht dafür z. B. nur eine Platte, ein paar Schrauben und vom Baumarkt noch vier zugeschnittene Füße. Alles im ganz individuellen Stil versteht sich. Oder vielleicht hat der eine oder die andere noch einen alten großen Lampenschirm aus Drahtgestell rumstehen? Wenn ja, dann braucht ihr nur noch eine runde Holzplatte. Diese dann auf das alte Schirmgerüst stellen und schon habt ihr einen modernen Beistelltisch. Aber auch fürs Schlafzimmer, die Küche oder die Garderobe gibt es eine Vielzahl an einfachen, aber einzigartigen Ideen. Möbel selber bauen ist heutzutage nichts Außergewöhnliches mehr – aber definitiv etwas Besonderes.

Geld sparen mit DIY-Möbel

DIY-Möbel sind aber nicht nur ein echter Hingucker, sondern gleichzeitig in den meisten Fällen eine günstige Variante zu Designerstücken oder Fertigmöbeln. Nicht nur Baumärkte sind mittlerweile bestens für DIY-Projekte ausgestattet. Auch das Internet bietet erstklassige Anlaufstellen für günstiges Material. Verschiedene Foren in den sozialen Netzwerken eignen sich hervorragend, um mit wenig Geld – oder oft auch völlig kostenlos – an erstklassiges Material für sein DIY-Projekt zu gelangen. Upcycling- oder Free-your-stuff-Gruppen sind hier wahre Goldgruben. Was der eine nicht mehr braucht, kann der andere perfekt zum Möbelbauen verwenden. Alte Paletten, Obst- und Weinkisten, ausrangierte, aber noch funktionierende Lampen oder Tische, Stühle, Stoffe und noch vieles mehr werden hier angeboten. Wer Augen und Ohren offen hält, ist klar im Vorteil. Kombiniert mit eigenen Ideen oder guten Vorlagen aus dem Internet, kann man dann richtig gute Möbel bzw. Einzelstücke bauen. Wer seine Geldbörse schonen, aber auf guten Stil nicht verzichten möchte, ist mit Möbel selber bauen gut beraten. Eine Menge Spaß macht es obendrein.

 

DIY Möbel Ideen: